Ihr Warenkorb
keine Produkte

Wir kennen unsere Lieferanten persönlich - Sie haben Fragen zu unseren Produkten ?
Rufen Sie einfach an oder senden Sie uns Ihren Rückrufwunsch. Ihre Cornelia Barbe


Oft werden wir gefragt warum einige Säcke beim Acana und Orijen vacuummiert sind und einige nicht.
Das Vacuum ist kein Qualitätsmerkmal und ist vom Hersteller nicht beabsichtigt.
Das Futter kommt bei der Abfüllung leicht warm in die Verpackung. Manche Verpackungen sind so dicht das sie beim abkühlen ein Vacuum ziehen bei vielen Verpackungen bildet sich dieses Vauum jedoch nicht.



Das auf den Verpackungen angegebene MHD = MindestHaltbarkeitsDatum  
ist KEIN Verfallsdatum. ( BB = Best Before )
Wenn Sie Fragen dazu haben oder ein genaues MHD wissen möchten,
rufen Sie einfach an oder senden Sie uns eine Emailanfrage.

Evanger´s, Acana , Orijen  -- ohne Tierversuche !
Hergestellt:
- in Familiengeführten Betrieben 
- aus frischen Zutaten
- regionale Rohwarenlieferanten 
- die Rohwaren werden täglich frisch angeliefert , niemals gefroren

Zum Acana & Orijen-Futter:
Der Hersteller Champion Petfoods ist ein Familienbetrieb ( Manufactur) .
Champion Petfoods wurde 2009-2010/2010-2011/2011-2012 als weltbester Tierfutterhersteller ausgezeichnet.

Acana und Orijen wurden von dem Verband amerikanischer Kontrollbehörden für Futtermittel AAFCO
(Association Of American Feed Control Officials ) mit 5 und 6 Sterne ausgezeichnet.Bewertet wurden über 1500 Futtersorten, siehe

www.dogfoodanalysis.com

Sie möchten Acana /Orijen testen?

Als kleinste Gebindeeinheit bietet der Hersteller die 340g/400g Tüten an.
Eine ideale Größe zum Probieren oder als Trainingsleckerchen.

Die im Online-shop freigeschaltenen Produkte sind auf Lager und direkt über unseren Online-Shop bestellbar.
Produkte welche nicht am Lager sind sind nicht freigeschalten oder ggfls.mit Liefertermin ausgewiesen.


Warum sind die Proteine so hoch im Acana und Orijen? Braucht mein Hund nicht mehr Kohlenhydrate?
...Die Anatomie unserer Begleithunde und Katzen hat sich in hunderten von Jahren nicht verändert
Vom Chihuahua bis zur Dänischen Dogge verfügen alle Hunde über dieselben DNA-Muster und haben den Wolf als Vorfahren. Genau wie ihre wilden Vettern sind unsere Begleithunde und Katzen Fleischfresser - ausgestattet mit scharfen Zähnen, einem kurzen Verdauungstrakt und einem Stoffwechsel, der auf Fleischproteine und -fette ausgerichtet ist. Mit einem höheren Gehalt an Fleisch und Proteinen als in vielen andere Produkten, ist ACANA reich an Fleischzutaten, um die Vielfalt und Ausgewogenheit von Fleischproteinen und Fetten zu erreichen, die Ihre Katzen und Hunde in der Natur vorfinden würden.


 

Mehr Proteine = Weniger Kohlenhydrate
Die meisten Menschen sind sich über das Verhältnis zwischen Proteinen und Kohlenhydraten in der Haustiernahrung nicht im Klaren. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach - je höher einer der beiden Bestandteile ist, umso niedriger MUSS der andere sein. Mit anderen Worten: Je mehr Proteine ein Futter enthält umso weniger Platz bleibt für Kohlenhydrate. Dies ist vorteilhaft für Ihren Hund - denn während Proteine essentiell sind und nicht überdosiert sein können, besteht bei Hunden und Katzen kein Bedarf an Kohlenhydraten in der Nahrung. Tatsächlich sind Kohlenhydrate die Hauptursache für Fettleibigkeit, Insulin-Resistenz und Typ-II-Diabetes bei unseren heutigen Begleithunden und Katzen.

 

Hunde und Katzen benötigen keine Kohlenhydrate
Für einen Hund oder eine Katze sind Kohlenhydrate - "leere Kalorien" oder bestehen aus Einfachzuckerarten, die außer einem begrenzten Energiepotential keinerlei Nährwert besitzen.
Hunde und Katzen sind von ihrem Ursprung her Fleischfresser mit einer anatomischen Spezialisierung auf eine Nahrung, die reich ist an tierischen Proteinen. Im Körper von Katzen oder Hunden werden Kohlenhydrate in Zucker umgewandelt, welcher den Blutzuckerspiegel erhöht. Diese Zuckerarten werden in Körperfett umgewandelt, weshalb Kohlenhydrate bei Hunden und Katzen zu Fettleibigkeit und weiteren ernsthaften Gesundheitsstörungen führen, wie z.B. Insulin-Resistenz und Typ-II- Diabetes.

 

Die Vielfalt frischer Nahrungsmittel ist der Schlüssel für eine gesunde Ernährung
Mit den stetig wachsenden Ansprüchen im Hinblick auf die Gesundheit unserer Haustiere wissen viele Tierhalter bereits, dass unsere Hunde und Katzen am besten mit einer abwechslungsreichen Vielfalt von Proteinen und Fetten aus tierischen Quellen, wie z.B. Truthahn, Fisch und Eier, ernährt werden. Eine gute Auswahl an tierischen Zutaten kommt einem natürlichen Futter am nächsten und bietet Hunden und Katzen eine breitere Vielfalt an Proteinen und größere Reichhaltigkeit an den essentiellen Fettsäuren DHA und EPA.Aus diesem Grund wird ACANA mit mindestens drei frischen Proteinlieferanten hergestellt - wie z.B. Fleisch von freilaufenden Hühnern, frische Volleier und eine Auswahl von regionalem Fisch - Zutaten der Spitzenklasse in Lebensmittelqualität, täglich frisch bei ChampionPetfoods in Alberta Morinville angeliefert.
           
Was sagen Experten ?
Entsprechend den "Cat and Dog Food Nutriet Profiles" der Association of American Feed Control Offcials (AAFCO, 2008) können Proteine nicht überdosiert werden, da Hunde und Katzen ernährungsphysologisch keinen Bedarf an Kohlenhydraten haben. Gemäß dem "National Research Council’s Committee on Animal Nutrition" (2006) "besteht bei Hunden und Katzen kein Bedarf an Kohlenhydraten, sofern genügend Proteine in der Nahrung enthalten sind".

Was ist enterococcus faecium und wofür ist er ?
Enterokokken (Enterococcus) sind Streptokokken und werden zu den Milchsäurebakterien gerechnet. Sie kommen in der Umwelt, beim Tier und beim Menschen sowie in traditionellen Lebensmitteln wie Käse oder Rohwürsten vor.
Von den etwa 25 bekannten Enterokokken-Spezies spielen zwei Arten, nämlich E. faecium und E. faecalis, eine wichtige Rolle im Verdauungssystem bei Mensch und Tier. Sie werden deshalb auch in probiotischen Lebensmitteln zur Förderung der Mikroflora des Verdauungssystems eingesetzt.

 

Alfalfa : - ist eine der mineralreichsten Pflanzen mit bis zu 40m tiefen Wurzeln und ist reich an Chlorophyll und Nährstoffen wie Biotin, Kalzium, Cholin, Eisen, Magnesium, PABA, Phosphor, Kalium, Protein, Natrium, Schwefel, Tryptophan ( Aminosäure ), Vitamine A, B-Komplex, C, D, E und K. Neben vielen anderen Funktionen alkalisiert ( Säure-Basen-Haushalt ) und entgiftet Alfalfa den Körper ( besonders die Leber ), hilft bei Darmverstimmungen, Blutarmut, Blutungen, Diabetes, Geschwüren und Arthritis, fördert die Funktion der Hypophyse
 

Vitamin K:
Die Vitamine der K Gruppe zählen zu den fettlöslichen Vitaminen
Nötig für die Blutgerinnung, den Knochenaufbau und -erhalt sowie der Herstellung von Körpereiweißen.
Vitamin K1 findet man in grünem Blattgemüse, wie Spinat, Kohl,Alfalfa.
Vitamin K2 hat eine außergewöhnlich hohe Bioverfügbarkeit und wird vom Körper optimal aufgenommen. Deshalb ist Vitamin K2 die wirksamste Form von Vitamin K. Es kommt hauptsächlich in tierischen Nahrungsmitteln wie z.B. Fleisch, Innereien, Eidotter vor. Vitamin K2 kann auch teilweise in einem gesunden Darm von bestimmten Bakterien produziert werden und findet sich damit in hoher Konzentration im Tierkot. Da manche Hunde gerne Tierkot fressen vermutet man das sie damit instinktiv den Bedarf an K2 zu sich nehmen.

K3 ist nicht enthalten!

 
Internetshop by Gambio.de © 2008